Bezirke
Navigation:
am 15. März 2014

„Frauen und Arbeit“ im Grün 2 – Wenn Frauen profitieren!

Adi Hasch - Zurzeit finden Arbeiterkammerwahlen in Wien statt. Ulrike Stein, Arbeiterkammerrätin der AUGE/UG von den Unabhängigen GewerkschafterInnen hat am 12.3. im Grün2 über die Bedeutung von Frauen und Arbeit aufgeklärt.


Die Grünen Frauen der Bezirke Innere Stadt, Leopoldstadt und Landstraße haben anläßlich der ​​Arbeiterkammerwahlen diesen Diskussionsabend veranstaltet, um auf die Besonderheit von Frauen in der Gesellschaft und damit in der Arbeit hinzuweisen. Ich durfte moderieren.

In einer lebhaften Diskussion wurden verschiedene Themen angeschnitten, wie z.B. die prekäre Arbeitssituationen in der Dienstleistungsbranche, in denen Frauen systematisch ausgebeutet werden. Gerade jene, die eine starke Arbeiterkammer nötig hätten, weil sie in schwachen und abhängigen Positionen sind, müssen sich um ihr Wahlrecht selbständig kümmern. Ulrike Stein hat die Anregung mitgenommen, diejenigen extra einzubinden und von sich aus anzusprechen.

Darüber hinaus wurde bemängelt, dass Frauen und Familien eine Arbeitsgruppe in der Arbeiterkammer bilden, was den MandatarInnen von der AUGE/UG schon lange ein Dorn im Auge ist. Durch die Diskussion wurde eine Vorgehensweise entwickelt, die Themen „Frauen“ und „Familie“ endlich zu trennen. Dabei konnte Bezirksrat Adi Hasch seine große Erfahrung in der Politik unter Beweis stellen.

Wie man sieht, haben sich die BesucherInnen nicht nur informiert, sondern es wurden auch Tipps ausgetauscht, von denen alle Anwesenden profitierten und durch welche sich vielleicht sogar die Arbeiterkammer verändert – zu Gunsten von Frauen.

Im Anschluss haben wir den Abend bei einem kleinen Buffet und einem Gläschen gemütlich ausklingen lassen. Politik vom Feinsten!