Bezirke
Navigation:
am 15. Dezember 2021

NOBAU: Wird nach der Lo­bau­auto­bahn auch die Stadtautobahn gestoppt?

Bernhard Seitz, Wolfgang Kamptner - Wir haben eine Online-Diskussionsveranstaltung zum Thema Stadtstraße abgehalten. Wir wollten damit die Bevölkerung über den Konflikt informieren und gleichzeitig unsere Solidarität mit den jungen, mutigen Besetzer*innen der Baustellen zum Ausdruck bringen.

Die Lobauautobahn scheint vorerst abgesagt, auch wenn die SPÖ Wien die Entscheidung von BMin Gewessler weiterhin wütend bekämpft.
In puncto Stadtstraße wird der Bürgermeister ungeduldig und beharrt auf einem raschen Bau und dem Abzug der Besetzer*innen von der Baustelle. Klagsdrohungen werden ausgeschickt.
Eine Lösung des Konflikts ist nicht in Sicht. Es wird immer kälter und die Gefahr einer Räumung der Baustelle durch die Polizei wird immer größer.

Doch um die Klimaziele von Paris zu erreichen, ist eine grundlegende Änderung der Verkehrspolitik nötig – auch in Wien. Und man darf auch nicht vergessen, dass diese Projekte in der Donaustadt auch direkte, negative Auswirkungen auf die Lebensqualität der Leopoldstädter*innen haben, indem sie noch mehr Autoverkehr in die Stadt schaufeln. Die Leopoldstädter Durchzugsstraßen Lassallestraße, Praterstraße und Schüttelstraße würden dadurch noch mehr belastet werden.

Wir haben die interessante Diskussion mit Paula Dorten (Jugendrat), Jutta Matysek (BI Rettet die Lobau​) und GRin Heidi Sequenz(Grüne Wien) aufgezeichnet und können euch nur empfehlen, euch die Diskussionnachträglich anzuschauen.


Diskussion zur Stadtstraße