Bezirke
Navigation:

Billig-Fleisch als Klimakiller? Wie die konventionelle Tierproduktion zur Klimakrise beiträgt

April 2018
18
Mittwoch
Dr. Kurt Schmidinger Porträt
Dr. Kurt Schmidinger, Lebensmittelwissenschaftler/ Geophysiker
Ort:
BO2-Lokal Grün2, Novaragasse 7

Zeit:
19:00 Uhr

BILLIG-FLEISCH ALS KLIMAKILLER?
WIE DIE KONVENTIONELLE TIERPRODUKTION ZUR KLIMAKRISE BEITRÄGT


Begrüßung durch Uschi Lichtenegger, Bezirksvorsteherin Leopoldstadt

Es ist schon lange kein Geheimnis mehr, dass die Verwendung fossiler Brennstoffe die Erderwärmung begünstigt und wir dringend auf alternative Ressourcen und neue Energiegewinnungssysteme umsteigen müssen. Was viele Menschen jedoch noch nicht wissen ist, dass auch die intensive Fleischproduktion die Umwelt massiv belastet. Dr. Kurt Schmidinger bespricht die jüngsten wissenschaftlichen Erkenntnisse und beleuchtet die wichtigsten Problemfelder wie Wasserverschwendung und ­verschmutzung, Bodenerosion, Artensterben, Regenwaldzerstörung und natürlich Klimawandel durch die (industrielle) Fleischproduktion.​

Im Anschluss an den Vortrag laden wir herzlich ein zum gemütlichen Austausch bei veganem Buffet.​​​