Supergrätzlfest Volkertviertel

Wir haben am Samstag, dem 11. Juni, bei strahlendem Sonnenschein gezeigt, was der öffentliche Raum kann, wenn er nicht voller Autos ist: Kinderlesung, Radparcours, Musik, Radrettung, essen, trinken, plaudern oder einfach nur entspannen!

Volkertstraße mit Menschen im Hintergrund - im Vordergrund farbige Hütchen für den Kinderradparcours
Buffettisch mit Kuchen im Vordergrund
BMin Leonore Gewessler im Gespräch

Komm und hol dir den öffentlichen Raum zurück! Dein Grätzl gehört dir!

Bezirksvorsteher-Stellvertreter Bernhard Seitz eröffnet das Fest
Die Straße gehört uns!
Bezirksvorsteherin a. D. Uschi Lichtenegger erzählt von ihrer Vision.

Anwesend waren natürlich Vize-Bezirksvorsteher Bernhard Seitz und unsere ehemalige Bezirksvorsteherin Uschi Lichtenegger, von der die Idee zum „Supergrätzl Volkertviertel“ stammt. Mit uns gefeiert haben aber auch u. a. die Klimaministerin Leonore Gewessler, die Parteivorsitzende der Grünen Wien Judith Pühringer, die Nationalratsabgeordneten Sibylle Hamann und Lukas Hammer, der Verkehrsexperte Ulrich Leth und die Kinderbuchautorin Melanie Laibl.

Auf Tafeln kann man Informationen zum Supergrätzl nachlesen.
Radrettung
Melanie Laibl liest aus „WErde wieder wunderbar“
Eleonore Gewessler mit Fahrrad und Helm, drei Kinder vor ihr, ein Mann neben ihr
Drei grüne Liegestühle auf der Straße.

Die Bewohner:innen des Volkertviertels sind bereit für das erste Supergrätzl Wiens – das zeigte sich eindrucksvoll beim Straßenlabor 2020. Angelehnt an das Konzept der „Superblocks“ in Barcelona, würde es bald auch im Volkertviertel in begrünten und weitgehend autofreien Begegnungszonen blühen – belebte Plätze und Gassen und ein angenehmes Mikroklima statt Hitzehotspot.

Das erste Supergrätzl Wiens wird jetzt in Favoriten geplant, wofür sich die Stadt Wien sehr lobt. In der Leopoldstadt weigert sich der rote Bezirksvorsteher mit fadenscheinigen Argumenten nicht nur, das Supergrätzl umzusetzen, sondern sogar die Pilotstudie zu veröffentlichen. Die Studie wurde von der Stadt Wien in Auftrag gegeben; initiiert wurde das Projekt „Supergrätzl Volkertviertel“ von der Grünen Bezirksvorsteherin Uschi Lichtenegger.

Programm

Federball spielen, mit Kreide auf der Straße malen, sich mit Expert:innen austauschen, essen, trinken, in Liegestühlen entspannen uvm.

Skip to content